Android App Ratings & Reviews

Lustschmerz – Erotik eBook logo

Lustschmerz – Erotik eBook

  • 0 votes
LoadingAdd to My Apps
Price$13.33
CategoryBooks & Reference
Version1.0
Developerblue panther books
Added3 years ago
App Views3 views
Votes0 votes
Google Rating5
Ratings1
by On October 10, 2011
Download App
Lustschmerz | Erotischer SM-Roman von Sara Bellford.Erotisches E-Book eBook mit 192 Taschenbuch Seiten.Weitere erotische E-Books, Hörbücher, Lese- und Hörproben als App hier im Store.Beschreibung:Sir Alan Baxterhat eine Passion:Er sammelt Frauen!Er will sie umihretwillen besitzenSie wollen vom ihmgedemütigt und geliebt werdenGemeinsam zelebrieren sie die schönsten Höhepunkteaus Lust, Schmerz und Qual ...Leseprobe:»Ab jetzt kein Wort mehr«, flüsterte er. Dann nahm er ihre Hand und führte sie durch eine weitere Tür in ein kleines Kabinett.Dieses war spärlich durch Kerzen beleuchtet und die Möbel darin waren nur undeutlich zu sehen, doch eines war auch in dieser schummrigen Dunkelheit zu erkennen: es waren keine Möbel, die man sich ins Wohnzimmer stellte.Baxters Erregung stieg. Jedes einzelne dieser Möbelstücke würde er heute Abend mit ihr ausprobieren. Mitten im Raum ließ er Fiona stehen.»Warte einen Moment«, sagte er und ging zur gegenüberliegenden Wand, wo er sich an einem Sideboard zu schaffen machte. Als Baxter zurückkam, stellte er sich hinter sie und sie hörte, wie es leise metallisch klapperte. Sacht strich er über Fionas Rücken, von dort über ihren Po nach vorn und langte dann zwischen ihre Beine. Ihr leises Stöhnen entlockte ihm ein Lächeln. Doch er beschäftigte sich nicht lange mit dem, was er dort fand. Entschlossen griff er nach ihrem Handgelenk und bog ihr sanft den Arm in den Rücken. Es klickte und der erste Teil der Handschellen war verschlossen. Wieder spürte er Widerstand bei ihr, aber diesmal wollte er ihn nicht mit Worten brechen. Er griff nach ihrer anderen Hand und bog auch diese auf ihren Rücken. Wieder klickte es und nun konnte sie die Hände nicht mehr frei bewegen.Baxter trat näher an Fiona heran und rieb sich an ihren gefesselten Händen. Seine Hände wanderten derweil ihren Körper hinauf zu ihrem Hals. Er legte ihr eine Hand unter das Kinn und hob es an. Sie spürte, wie sich etwas um ihren Hals legte und ängstlich atmete sie aus.»Es ist nichts«, beruhigte er sie, »ich will nur verhindern, dass du dich bei unserem Spiel einmischst.« Er schnürte ein Lederhalsband in ihrem Nacken fest, während ein Gewicht ihren Kopf plötzlich ruckartig in den Nacken zog und sie gleich darauf wieder ein Klicken hörte. Auf dem Lederhalsband war ein weiteres Stahlhalsband vernietet und an diesem befand sich im Nackenbereich eine schwere Metallkette, welche bis hinunter zu den mit Handschellen gefesselten Händen ging. Ein kleiner Karabiner hatte sich gerade um die Kette zwischen den Schellen gelegt und verhinderte so, dass sie ihre Schultern nach vorn fallen lassen konnte. Tat sie es, zog sich das Halsband um ihren Hals zu und sie bekam leichte Probleme tief Luft zu holen. Sie musste die Schultern zurückdrücken, damit sie überhaupt etwas Bewegungsfreiheit besaß und das hatte zur Folge, dass sich ihre Brüste in die Luft streckten und ihre harten Nippel zeigten.Baxter lächelte, als er ihr Stöhnen hörte. Immer noch stand er hinter ihr und seine Hände wanderten hinüber zu den Brüsten, die sie ihm präsentierte. Er hob sie an und massierte sie, dann kniff er fest in die harten Nippel. Fiona bäumte sich auf, was gleich darauf mit einem leichten Röcheln von ihr quittiert wurde.»Du weißt jetzt, wieweit du dich bewegen kannst. Halt dich daran!«, flüsterte Baxter.Seine Hände wanderten über ihren Bauch hinunter zwischen ihre Beine. Er ließ es sich nicht nehmen, ein wenig mit ihrer Klit zu spielen, bevor er hart mit zwei Fingern in sie fuhr und ihre Feuchte zwischen ihren Beinen verteilte.»Spreizen!« Sein Kommando kam sanft, doch ließ es keine Widerrede zu und Fiona tat, wie ihr geheißen. Baxter ging hinter ihr in die Hocke und schloss Fesseln um ihre schlanken Fußgelenke. Es klickte noch zwei Mal, in denen er die Ketten an einem Holzhocker hinter ihr befestigte.Pleasure pain | Erotic SM Novel by Sara Bell Ford.Erotic eBook eBook Paperback with 192 pages.More erotic e-books, audio books, reading and audio samples as an app in the store here.Description:Sir Alan Baxterhas a Passion:He collects women!He wants thempossess her sakeThey want out of himbe humiliated and lovedTogether they celebrate the most beautiful highlightsfrom desire, pain and torment ...Sample:»From now not a more« word, he whispered. Then he took her hand and led they through another door into a small Cabinet.This was sparse illuminated by candles and the furniture therein were only indistinctly to see, but one thing was too recognize also in this dimly lit darkness: it were no furniture that one introduced himself into the living room.Baxters arousal rose. Each individual of this furniture pieces he would today try out evening with her. Middle of the room he let Fiona are.»Waiting a moment«, he said and went to the opposite wall, where he made to tamper with a sideboard. Than Baxter came back, he placed himself behind her and she heard, such as it quietly clattered metallic. Sacht he stroked about Fiona's back, from there via their Po forward and then reached between her legs. Her soft moans elicited from him a smile. But he occupied himself not long with what he found there. Resolutely, he reached for her wrist and bent her gently the arm in the back. It clicked and the first part of the handcuffs was locked. Again he sensed resistance at her, but this time he wanted not with words breaking him. He reached for her other hand and bog also these on their backs. Again it clicked and now she could not more move freely the hands.Baxter stepped closer to Fiona and rubbed himself against her bound hands. His hands wandered meanwhile, her body up to her neck. He laid her a hand under the chin and lifted at it. You felt how themselves laid something around her neck and anxiously they exhaled.»It is nothing«, he calmed they, »I only wants to prevent, that du einmischst thee by our game.« He unlaced a leather neck band in her neck firmly, while a weight suddenly jerkily pulled her head in the neck and they equal to thereon again heard a click. On the leather neck strip another steel neck band was riveted and on that was located in the neck area a heavy metal chain, which went until down to the shackled with handcuffs hands. A small carabiner had just laid around the chain between the clamps and prevented so, that they could let fall their shoulders forward. Fact, they it,, the collar will drew to around her neck and she got deep to fetch air little trouble. You had to the shoulders back press, so that they at all possessed something motion liberty and the had the consequence, that themselves their breasts-stretched into the air and showed their hard nipples.Baxter smiled as he heard her moans. He still stood behind her and his hands wandered over to the breasts, which she presented to him. He lifted it to and massaged they, then he pinched firmly into the hard nipples. Fiona reared up, what was equal to thereon acknowledged with a slight death rattle from her.»You know now, what extent du thee can move. Halt thee on it! «, Whispered Baxter.His hands wandered over her belly down between her legs. He let it themselves not take, a little to play with her Klit, before he with two fingers drove hard in they and their humidity distributed between her legs.»Splaying!« His command came gently, but left it no cons speech to and Fiona was doing, as she was told. Baxter went behind her into the squat and closed fetters around her slender ankles. It clicked still two times, in which he fortified the chains on one wood Stool behind her.

App Screenshots

Other Books & Reference Apps

Русская Сказка Фролка Сидень logo

Русская Ска...

0(0)
Детский Праздник Рецепт logo

Детский Пра...

0(0)
Мясо Говядина Рецепты Кулинара logo

Мясо Говяди...

0(0)
Пицца Домашняя Кулинария logo

Пицца Домаш...

0(0)
Кулинария и Рецепты Супы logo

Кулинария и...

0(0)
Мясо Свинина Кулинария Рецепты logo

Мясо Свинин...

0(0)

Comments